zurück zur Homepage



Hoch auf strebte mein Geist, aber die Liebe zog
    Schön ihn nieder; das Leid beugt ihn gewaltiger;
        So durchlauf ich des Lebens
            Bogen und kehre, woher ich kam.

Friederich Hölderlin