zurück zur Homepage



Trennen wollten wir uns, wähnten es gut und klug;
    Da wir's taten, warum schröckt' uns, wie Mord, die Tat?
        Ach! wir kennen uns wenig,
            Denn es waltet ein Gott in uns.

Friederich Hölderlin